Verhandlungen

Über Monochrome
 

Abstraktion und Hard Edge, inspiriert durch den luftigen und schweren späteren Stil von Mark Rothko und das konstruktive, aber doch bewegte von Piet Mondrian. Figuratives versuche ich vermehrt zu vernachlässigen, die Interaktion der Farbe in Kombination mit dem Bindemittel steht für mich im Vordergrund - wie kann man sie verändern, sodass auch nach dem Trocknen die Farbe ein Leuchten besitzt, die ich in den Bildern Ellsworth Keelys sehe. 

 
Durch diese Einflüsse werden die Bilder zu Verhandlungen und Forschungsfeldern zugleich und deshalb nicht fertig an der Wand hängen, da sie immer wieder, als Indizien herangezogen werden immer griffbereit stehen, um neue Verhandlungen zu führen, sozusagen ist alles hier ein Verhandlungsstatus eine Momentaufnahme. Abgegriffene Akten, schmierige abgenutzte Oberflächen, der Amtsfilz.

Durch das heranziehen dieser Indizien werden Lagen überprüft, verschmissen, erweitert, neue Indizien erschaffen, um die Verhandlungen fortzuführen, sie werden sich schon bald dem Umriss der Formen widmen und Monochromität anstreben.

 

Diese Verhandlungen führen mich weiter, da in ihnen viele Informationen stecken, die ich in anderen Arbeiten wieder aufgreifen kann, da für mich wichtige Ereignisse aus den Verhandlungen notiert sind und auch im Scheitern eines Experiments ein Erfolg steckt. 

 
Die Farbfelder sind Notizen, sie erlauben n! Kombinationen, Variationen, Möglichkeiten und Satzungen. Sie werden in Serie produziert gebündelt und können auch eine Währung sein, am besten ist es, wenn sie liegen und sind - räumliche Gegebenheiten akzentuieren. 

 
Ich möchte leuchtendes und formularloses.
 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.